22.9.11

Wen der Haferschua sticht...

Die Redaktion von muenchen.de hat es nicht leicht. In kürzester Zeit musste der neue Webauftritt gestemmt werden. Da kann schon mal was schiefgehen. Blöd, wenn sich dabei herausstellt, dass die Redaktion nicht dialektsicher ist. Im abgebildeten Teaser ist vom passenden Wiesn-Outfit (allein schon ein wunderbarer Deutsch-Anglizismus - Watermann hätte "Gwand" dazu gesagt) die Rede. Was der Trachtler an den Füßen trägt, sind jedoch mitnichten "Haferschua". Die Fußbekleidung heißt "Haferlschuh", was sogar Wikipedia richtig weiß. Die Mittelbayerische Zeitung hat die Haferlschuhe richtig bei den Volksetymologien eingeordnet.

2.6.11

Vatertag, nicht Muttertag!

Spielfilmtipps zu Mariä Himmelfahrt gibt die Süddeutsche Zeitung in ihrer Feiertagsausgabe vom 1./2. Juni 2011. Was stimmt hier nicht? Der Genitiv "Mariae" ist völlig korrekt. Nur dass der 2. Juni nicht der Himmelfahrt von Christi Mutter Maria gedenkt, sondern ihres Sohnes. Der als Vatertag bekannte Feiertag heißt daher Christi Himmelfahrt. Mariä Himmelfahrt wird am 15. August gefeiert, hat mit dem Muttertag nichts zu tun und ist in katholischen Ländern wie in Italien ("Ferragosto") ein hoher Feiertag - weit weg vom Münchner Osten, wo die Süddeutsche residiert.

31.3.11

Journalismus-Lehrer I

Paul-Josef Raue, gemeinsam mit Wolf Schneider Autor des "neuen Handbuchs des Journalismus", bekommt in der Satirezeitschrift Eulenspiegel sein Fett weg. Wer im Glashaus sitzt...